Vogelscheuchen der blödesten Art (1)

Ohne Worte!

Welcher Vogel soll sich hiervon verschrecken lassen?

Werbung

23 Kommentare zu “Vogelscheuchen der blödesten Art (1)

    • Ach Ingrid, du bist so gut zu mir. Das ist ja die netteste Auslegung zu diesem Foto, die ich bisher gelesen habe. – Ich würde mich dort eher wie volltrunken definieren, die ich das Nest nicht finde. (Aber so voll war ich noch nie!)

      Like

  1. Du sollst doch „Die Nadel im Heuhaufen“ suchen, nicht erschnüffeln??? Und ne Scheuche, mit Seidenschal (sieht auf jeden fall so aus) hab ich noch nicht gesehen! Oder bist du zur Edelscheuche mutiert? Aber erschrecken neee… kannste mich hiermit auch nicht *lach*

    Like

    • „Schnüffeln“ gefällt mir, vielleicht schnüffel ich ja im Heu nach „Gras“ – aus alter Gewohnheit *grins*
      Das weiße ist kein Seidenschal, sondern meine Weste.
      Die „Edelscheuche“ kommt morgen – alles zu seiner Zeit!

      Like

        • Sei doch nicht so streng mit mir, einmal darf ich noch, bevor ich alt werde! Sonst, ja sonst – komme ich die ganze Katzentorte essen, oder zumindest die …halbe, viertel, nein achtel, das ist richtig!

          Like

          • …hmmm, lecker Eierlikörtorte, Clara, ein viertel ist noch übrig, reicht das für dich! Überraschungsgäste sind immer willkommen! Musst nur flinke Füsse machen und vor allem, nicht in die entgegengesetzte Richtung!

            Like

          • Immer nach Osten – wo die Sonne aufgeht. Doch halt, das stimmte ja nur politisch. Zu dir muss ich ja wohl eher nach Süden, wo die Sonne immer scheint, noch besser!
            Bis ich da bin, ist aus dem Viertel sicherlich ein Achtel geworden, aber das ist dann bittebitte für Clara ganz allein! Und den Kaffee bitte eher stärker als schwächer – ich schätze es nicht, das iInnen-Muster scon bei gefüllter Tasse betrachten zu können.
            Ich geh‘ jetzt los – zu Fuß, um mich auf den Marathon einzustimmen. Stell das Stück mal bitte in den Tiefkühlschrank!

            Like

  2. Mich komischen Vogel kannst du damit nicht verscheuchen 🙂
    Sieht eher aus,, als ob du nach „gelegten Eiern“ suchst 🙂
    LG Ute

    Like

    • Ute, das Foto war für etwas ganz anderes vorgesehen. Als ich dann abends sah, wie blöd ich aussah, war schon fast der Löschknopf anvisiert, bis mir die Vogelscheuchenidee kam.
      Eigentlich sollte es eine „Heuhaufenbergbesteigung“ dokumentieren, aber dieser blöde Haufen gab ständig nach und wollte nicht so, wie ich wollte.
      Bloß gut, dass sich treue Leser nicht verscheuchen lassen! Danke!

      Like

    • Warte es ab, liebe Frau Wortfeile. Klug, wie du bist, hast du doch die (1) hinter dem Titel sicher als Fortsetzung interpretiert. Ich musste mit der blödesten anfangen, denn die sollte nicht gleich mein Bildblog verschandeln, wenn Fremde hier eventuell hineinschauen! – Du kriegst deine richtigen auch noch, Geduld!

      Like

  3. Pingback: Avard-gardistische Erfahrungen « Claras Allerleiweltsgedanken

Beim Schreiben eines Kommentars werden Mailadresse (die mM nach auch weggelassen werden kann) und IP-Adresse von WP erfasst. Ich werde diese Daten nicht weitergeben. Auf die Nutzung von WP habe ich keinen Einfluss. - Spam wird mit Askimet verarbeitet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: