Glasbruch – leider nicht nur am 11.11.11 – 11.11 Uhr

Berlin muss die Stadt der Chaoten, Zerstörer und Idioten sein. Es ist unglaublich, wie viele Haltestellen, Schaukästen oder auch Fensterscheiben hier zu Bruch gehen, von brennenden Autos mal zu schweigen.

Und weil ich euch meine Stadt ehrlich zeigen will, gehört das auch dazu.

13 Kommentare zu “Glasbruch – leider nicht nur am 11.11.11 – 11.11 Uhr

    • Petra, das war ein mutwillig eingetretener Schaukasten – wahrscheinlich haben da die „starken Jungen“ ausprobiert, wer höher mit seinem Fuß treten kann. – Aber ich merke gerade, dass du mit „hier“ deinen Wohnort meinst. – Flaschenscherben in der Natur – schrecklich allein die Vorstellung, u.a., weil sie auch als Brennglas wirken könnten.
      LG an dich von Clara

      Gefällt mir

  1. Du hast recht, Clara! Nicht täglich, aber 1x im Monat ist eines der Wartehäuschen glasmäßig in Scherben zerlegt. Ich verstehe das auch nicht. In unserem Haus – eigentlich alles tolle Mieter, wirklich, habe ich mal einen Aushang angebracht, ob es nicht möglich wäre, wenn jemand seinen Müll entsorgt und die Tüte ein Loch hat, was ja durchaus vorkommen kann, den ausgelaufenen Dreck wieder wegzuwischen. Zumal weil an diesem Tag die Hausreiniging vorher da war. Oder Zigarettenkippen in den Abfallbehälter, an dem man gar nicht nicht vorbeigehen kann, weil er genau an unserer Wegecke steht, zu werfen, statt sie im Treppenhaus auszutreten. Nur weil die Hausreinigung und Gartenpflege mit in den recht hohen Betriebskosten enthalten sind, heiß das doch nicht, dass ich meinen Dreck mal so einfach in der Gegend verteilen kann.
    Stopp! Ich rege mich gerade auf. Aber dieses Thema ist einfach heiß! Du müsstest mal sehen, wie unser Müllhaus aussieht!!
    Liebe Grüße,
    Elvira

    Gefällt mir

    • Elvira, um mir dein Müllhaus vorzustellen, muss ich hier nur zwei Treppen nach unten gehen – vielleicht besser während des Tages, denn jetzt könnte alles vom Mantel der Dunkelheit zugedeckt werden.
      Lass dich nochmals lieb grüßen!

      Gefällt mir

  2. Doch, es gibt Glasscherben, die Glück bringen sollen! Beim Richtfest werden die leergetrunkenen Sektgläser der Bauherren/Baudamen und des (meistens) Polier nach der Ansprache und den Segenswünschen vom Baugerüst heruntergeworfen.
    Die zerschlagenen Scheiben der Bushaltestellen sind hier aber ein anderes Kaliber – meistens liegt das Glas völlig aus dem Rahmen herausgelöst auf dem Bügersteig.

    Gefällt mir

    • Stimmt, bei Schiffstaufen werden ja auch Sektflaschen am Schiffsrumpf zerdonnert.

      Elvira, dir müsste das ja genau so gut (besser schlecht) bekannt sein wie mir. Nicht nur Schaukästen oder Telefonzellen – nein – ganze Wartehäuschen werden so auf diese Weise „auseinander genommen“. Warum macht Vandalismus so einen Spaß? Welche niederen Triebe werden damit befriedigt? – Ich könnte ausrasten, was aber nichts hilft. Oft ist ja schon ein deutlicher Unterschied zu merken, wie Leute ihr eigenes Terrain (Wohnung) und das Gemeinschaftsterrain (Treppenhaus) behandeln. In letzterem fällt ihnen komischerweise alles aus den Fingern.

      Gefällt mir

  3. Ja, es sieht dekorativ aus, eben weil es Plexiglas ist und nicht bricht, sondern nur in sich splittert oder reißt. Diese Zerstörungswut überall ist wirklich entsetzlich und man sollte die Übeltäter, wenn man sie dann mal zu fassen bekommt, viel härter bestrafen – so bleibt ja doch der Reiz des Verbotenen und über die Strafe wird meistens insgeheim gelacht…

    Gefällt mir

    • Unsere Autoscheiben würden ähnlich aussehen und rausbrechen – in kleinen Quadraten. Es ist wohl Sicherheitsglas, was vielleicht doch nicht aus Plexiglas bestehen muss – aber deswegen besonders teuer. – Ich hätte nichts dagegen, wenn sich diese Idioten dabei beide Hände tief einschneiden würden. Aber sie schmeißen ja meist nur Steine rein oder treten mit Springerstiefeln zu.

      Gefällt mir

  4. Das stimmt, diese Glasscherben bringen wahrhaft kein Glück, hab mich erst schlau machen müssen und wenn noch aus Plexiglas, dann eh nicht.
    Diese Zertsörungswut herrscht aber wohl in vielen Städten…was willste machen!

    Gefällt mir

    • Glasscherben sollen ja wohl kein Glück bringen – und die hier auf keinen Fall, denn die kosten Geld, Steuergelder oder Gelder der Unternehmen. Außerdem ist das so ein Plexiglaszeug, weil echtes Glas wohl zu gefährlich wäre.

      Gefällt mir

  5. Pingback: Jeden Tag (ein) Foto von Berlin – G « Claras Allerleiweltsgedanken

Beim Schreiben eines Kommentars werden Mailadresse (die mM nach auch weggelassen werden kann) und IP-Adresse von WP erfasst. Ich werde diese Daten nicht weitergeben. Auf die Nutzung von WP habe ich keinen Einfluss. - Spam wird mit Askimet verarbeitet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: