13 – Lila kommt langsam ins Rennen

Wer Erdmännchen liebt, kann hier ein Auge voll nehmen

13 ist ja meine Lieblingszahl – von Glückszahl möchte ich nicht sprechen. Ich weiß, dass viele von euch alle Fotos schon einmal gesehen haben und dennoch mache ich weiter.

Ob es helfen würde, wenn ich mein Auto so illuminiere, damit mich keiner umfährt. Vielleicht dann aber gerade, weil alle so erstaunt gucken. – Habt ihr schon gelesen, dass sie in Erwägung ziehen, dass Leute ab 50 Jahren im bestimmten Abstand ihre Führerscheinprüfung wiederholen müssen. Da könnte ich wohl gleich meinen Lappen abgeben.

Mein Erdmännchen war schon lange nicht mehr zu Besuch – wahrscheinlich schafft es hier nicht die 8 Etagen bis zu mir. Dabei habe ich es so geliebt. Und vor allem die Überraschung bei den Leuten, die das erste Mal meine Toilette besucht haben.

Heute an dem Tag, an dem ich den Beitrag erstelle,  wird dieses wunderbare Kind 14 Jahre jung.

Einmal im Leben habe ich in einem Dokumentarfilm über das Leben in der DDR mitgespielt. Ich fand es ungeheuer spannend und auch auafklärend, denn auf diese Weise habe ich im Gymnasium in Görlitz meine Beurteilung bekommen, die ich zu Schulzeiten nicht lesen durfte, weil sie nur für die inoffizielle Kaderakte bestimmt war. – Ich sage euch, hätte mein Klassenlehrer, der sie verfasst hat, noch gelebt, ich hätte ihn eigenhändig gewürgt.

Hier beantworte ich die Fragen des Filmteams.

2014 ging das mit der Lilaliebelei los – oder schon etwas früher, ich weiß nicht.

Im März 2015 habe ich mir diesen ursprünglich weißen Roller von Lucie auch von ihr lila einfärben lassen – und dann wurde er mein Gravatar.

Ich würde so gern als Dank mit Lucie einen Kaffee trinken – und sie hätte freie Auswahl, was für einer es denn sein soll.

 

 

 

 

 

Advertisements

20 Kommentare zu “13 – Lila kommt langsam ins Rennen

  1. Liebe Clara,
    ich habe ein richtig schlechtes Gewissen, weil ich wenig zu Blogrunden komme. Ich sitze über meinem Buch und komme auch gut voran. d.h. dazwischen sind auch Tage, wo es klemmt. Aber dann klemmt anderes auch.
    An dich musste ich heute denken, als ich Inventur bei meiner farbige Wolle gemacht habe. Ich habe viel Lila in allen möglichen Tonwerten. Und weil jetzt das Thema Wollbilder ansteht, wird es etwas in Lila sein. Hattest du heute Schluckauf?
    Späte Grüße von der Gudrun.

    Gefällt mir

    • Liebe Gudrun,
      um nichts in der Welt musst du irgendwelche Gewissensbisse haben. Manchmal denke ich, dass das Bloggen unbeschwerter wäre, wenn es die Kommentarfunktion nicht gäbe. Nicht immer ist Zeit, nicht immer sind Ideen, nicht immer ist Lust zum Schreiben. Vielleicht geht es dem/r Artikelschreiber/in ähnlich. Keinesfalls will ich jetzt jammern, deswegen erwähne ich es nur in einem Kommentar, aber ich verbringe 70 % meiner Freizeit beim Arzt oder in irgendwelchen medizinischen Einrichtungen. Na gut, vielleicht etwas übertrieben, vielleicht sind es nur 67 %.
      Ich habe schon immer gesagt, dass ich dich mit deiner Leidenschaft für die Natur und besonders für die Schafe bewundere. Und natürlich für die vielen Ideen beim Filzen, die du dann toll umsetzt. Da kann man in Bloggerland lange suchen, bis man diese Kreativität findet – für die meisten reicht es, mit Fotos zu arbeiten.
      Da mein Gehör ziemlich im A…. eh Popo ist, habe ich wahrscheinlich auch keinen Schluckauf bekommen. Nächste Woche habe ich einen HNO-Termin, aber es wird nichts rauskommen. Ich komme mir vor wie Beethoven, nur nicht so begabt.
      So blöd wie es ist, so viel am Computer zu hängen, aber für mich ist es das beste Verständigungsmittel, weil ich bisher zum Glück noch gut lesen kann – die Bindehautentzündung ist weg, ich brauche dennoch einen neuen Augenarzttermin. Die Terminbeschaffung ist teilweise derart kompliziert, bei manchen braucht man Stunden.
      Genug gejammert, ich muss jetzt zum Mediamarkt – etwas zurückgeben, was ich in schwarz gekauft habe, aber lieber in weiß möchte – und das habe ich dann im Netz gefunden.
      Mache es gut und gräme dich um nichts in der Welt – du hast immer deine Kreativität als „Entschuldigung“.
      Herzliche Grüße von Clara

      Gefällt mir

      • Naja, im Laufe der Jahre als Blogger sind mir manche sehr ans Herz gewachsen. Da ist es mir nicht egal, wie es ihnen geht und was sie so machen. Wenn ich lange nichts höre oder lese von ihnen, dann frage ich auch mal nach. So wie ich im Haus auch frage, wenn ich meinen Nachbarn lange nicht gesehen habe.
        Wenn ich wenig Zeit habe, dann schleift das aber manchmal. Und das tut mir dann sehr leid.
        Meiner Lektorin habe ich ein Stücke Buchmanuskript geschickt. Sie findet es gut, hat mir noch einige Tipps gegeben und nun wusele ich weiter. Ich habe ein gutes Gefühl. Nur eben nicht, weil anderes auf der Strecke bleibt, manchmal. Meistens kriege ich aber doch noch die Kurve.
        Die Kommentarfunktion auszuschalten, darüber habe ich auch schon nachgedacht. Das hat sicher einige Vorteile, verhindert aber auch die Kommunikation. Und das ist auch wieder nicht gut. Durch das Internet zu sauen wie ein aufgescheuchtes Huhn, zu jammern, wenn mal nicht tausend Kommentare da stehen, ist eh nicht mein Ding. Und auch nicht das darüber Schreiben, was andere gerne lesen möchten.
        So – Punkt dahinter.
        Dass man so viel Zeit bei Ärzten verbringt liegt bestimmt auch daran, dass man erstmal nichts hat, wenn man nichts sieht. Ich weiß, welche langwierige Suche ich mit dem Rheuma hinter mir habe. Das ist eine seltenere Art, bestimmte Marker im Blut gibt es nicht. Und da bekommt man Opium verschrieben gegen Schmerzen und darf gehen. Und von ganzheitlicher Medizin sind wir eh weit entfernt.
        Ich drücke dir die Daumen, dass du den richtigen Arzt findest. Mach mal hinne, vielleicht schaffe ich es nun in diesem Jahr mal nach Berlin. 🙂
        Grüße – diesmal nicht nach Mitternacht – von der Gudrun.

        Gefällt mir

  2. Liebe Clara!
    Das Erdmännchen, oder sollte man sagen Klomännchen, hat es wahrlich nicht einfach, sich immer durch die schmalen Rohre nach oben zu zwängen. Verständlich, dass es sich rar gemacht hat. Aber wirklich schade. Mal sehn, vielleicht schaut heute eines bei mir vorbei 🙂
    Im TV machst Du ja einmal mehr eine ausgezeichnete Figur, auch wenn die Jacke rot ist. Ich dachte zuerst, das wäre eine Fotografie eines Fernsehers, in dem die Tagesthemen laufen. Passend im Hintergrund der Globus. Schade, dass Du Deinen Lehrer nicht würgen konntest, hätte ich zu gerne gesehen 🙂 🙂
    Und Dein lila Loft durfte ich ja nun schon des öfteren bewundern. Inklusive Orangenbäumchen (?) eine wahre Freude. Da brummt selbst der Roller vor Vergnügen und freut sich über solch eine vielseitige Fahrerin.
    Liebe Grüße von der Alm
    Mallybeau

    Gefällt mir

    • Liebe Mallybeau,
      die kurze Zeit bis zum Wieder-mal-Losgehen will ich nutzen, um dir zu antworten. Um 15 Uhr findet ein Treffen statt, dass einen traurigen Grund hat. Ich habe ja vor längerer Zeit (Mitte November) per „Brief“ Abschied benommen von einer Doppelkopffreundin, die Anfang 50 an Brustkrebs gestorben ist. Heute möchte sich ihre Frau von uns verabschieden, denn sie zieht in ihre eigentliche Heimat zurück – dort ist auch Ursula beerdigt worden.
      Klomännchen möchte ich auch nicht sein – bei Klomann ist es vielleicht anders, der kann vielleicht von den Trink- oder Pipigeldern gut leben – oder auch nicht. Da ich gerade wieder im Klebewahn bin, hole ich vielleicht doch eins – aber es passt weder zu der WC-Brille noch zum Bad – ein bisschen Stil muss sein!!!!!
      Fotografie und Fernseher stimmt ja so weit – nur Tagesschau nicht. Wir haben alle eine Videokassette mit dem Film bekommen – und diese habe ich mir zum Glück zeitig genug auf eine DVD brennen lassen, sonst könnte ich ihn gar nicht mehr sehen. – Der Lehrer war so ein vermaledeites A….loch, der hat immer nur zugesehen, bei wem er noch kriechen und kratzen muss.
      Dieses lila Loft war noch in der vorhergehenden Wohnung, da fing das alles an, zu verlilanen. Aber jetzt hier habe ich auch ein Mandarinen- oder Orangenbäumchen am Fenster, es hat noch mal geklebt, da hatte ich Glück.
      Manchmal denke ich, 20 Jahre weniger täten mir gut – doch anders denke ich dann wieder, die Welt ist nicht besser geworden in dieser Zeit, sie ist noch nicht mal stehen geblieben. Und da frage ich mich manchmal: Wofür?
      Mach’s gut, du hörst noch von mir.
      Lieben Gruß von Clara

      Gefällt 1 Person

          • h habe jetzt in der Mediathek noch einmal ganz genau geschaut. Vom Freitag hatte der Sender nur 5 Sachen abgespeichert und diese Sendung war nicht dabei. Aber alle anderen, die ich aufgerufen habe, hatten auch keinen Link. Ein Link funktioniert bei mir nur, wenn ich über YT etwas suche, in der Mediathek geht man über den Titel der Sendung oder über das Datum.

            Gefällt mir

          • Sag ich doch. War nicht drin. Lief unter „Spielfilm international“, da geht es nicht. Habe letztens einen Beitrag aus „Monitor“ gesucht und gefunden. Der wurde angepriesen als bis zum 31.03.2099 verfügbar. Aber da muss ich zum Friseur…. kannste den für mich aufnehmen?

            Gefällt mir

          • Ich kann nur etwas bei der Originalsendung was auf externe Festplatte aufnehmen – aus der Mediathek geht das nicht.
            Und dreist wenn es auf meiner Festplatte wäre, wie käme es dann zu dir?

            Gefällt mir

          • Och, bis 2099, da wird VW was erfinden.
            Ich habe ja Zeit.. gut, der Schriftführer… ich weiß ja nicht… fast hätte er eine neue Dienstvilla erobert… das glaubt ja eh niemand… aber im Rheinbogen, da wo er gen Holland abbiegt, Genossenschaftswohnung, Aussicht wie nirgends in der Republik….. aaaber… der Lärmatlas NRW sagt: lass das. Hätte er nie bei der Arbeit die Gehörschützer getragen oder wäre die Deichstraße in DU- Laar so ruhig wie die in Nordeich, vor dem Blinkfüer…. ein Jammer. Habe ich noch ein Bild ….
            nicht ganz.. den Bogen habe ich nicht… aber so ähnlich, nur besser — 37 qm (egal. wenn man Auslauf bis Holland hätte für .. Berlin… aufgemerkt 330€ warm: https://dinkelschnitte.files.wordpress.com/2012/08/ruhrort-005.jpg?w=500

            Gefällt mir

  3. Jedenfalls benötigst du niemanden, der mit dir oder für dich Biographiearbeit leistet. Es gibt ja so Dienste. Immer wieder fein, hier zu schauen und zu lesen. Kannst echt stolz sein! Warst du überrascht, was der Kadermann in deine „Akte“ geschrieben hat?

    Gefällt mir

    • Sonja, ich werde versuchen, diese Beurteilung einzuscannen und dann als Datei hier einzustellen oder sie abzufotografieren in der Hoffnung, dass du dann trotzdem noch was lesen kannst. Dann kannst du garantiert nachvollziehen, warum ich so einen unsäglichen Zorn auf diesen A—-kriecher und Speichellecker hatte.
      Danke für deine lieben Worte. Ja, ein wenig war ich schon überrascht, so hart hatte ich es nicht erwartet. Warte bis heute Abend, etwas fällt mir ein.

      Gefällt mir

Meinungsforschungsinstitut Clara H. freut sich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: