Gut zu Fuß durch Himmelhochs Dekogalerie – 21

Ich sehe was, was ich nicht will

… und das ist UMGEBUNG. Wenn ihr das hier seht, dann werdet ihr mich verstehen.

2910-bz-augenbild-spiegelungEs ist das letzte meiner Glasbilder (50 x 100), das ich gekauft habe, weil es mir vom Motiv her so gut gefallen hat. Es gab keinen besseren und keinen anderen Platz, als es im Besucherzimmer auf der weißen Wand in Nähe des Fensters anzuhängen.

Als ich aber bemerkte, dass ich im Grunde genommen nur meine hässliche Industrieumgebung oder die „Skyline“ von Berlin-Lichterfelde sehe, da hat es mir ein wenig die Freude verhagelt und die Sucherei nach Abhilfe ging los.

Ich habe wie eine Wilde nach Antireflex- oder Entspiegelungsfolie gesucht. Entweder habe ich mich zu blöd angestellt oder bestimmte notwendige Bedingungen (selbstklebend, dünn) waren nicht erfüllt. Letztendlich fand ich dann die Firma IFOHA, die mir ein Stück als Musterfolie zuschickte. Ich klebte es in die Mitte des Auges und alle Forderungen meinerseits waren erfüllt – bis auf den Preis.

Die wollen für Meterware (die billigste Art, billiger als Zuschnitt, aber Mindestabnahmemenge ist 1,00 m), die 125 cm breit ist, schlappe 100,00 € haben, dazu dann noch ca. 3,00 € für eine Flüssigkeit, die mit Wasser vermischt und aufgetragen werden muss, damit die Folie nass verklebt werden kann. Dafür ist dann aber der Transport kostenfrei🙂😉

Ich könnte mit diesen 125 qcm alle Bilder bekleben, die von Spiegelungen betroffen sind, aber auf dem Preis kaue ich immer noch herum.

Ihr bekommt das Motiv auch noch ohne Spiegelung zu sehen. –

**********

Eine Änderung hat sich in der Zwischenzeit noch ergeben. Eine meiner Besucherinnen ermunterte mich, die nicht gebrauchte Duschwand doch abzubauen. Sie störte bei vielem, u.a. beim Öffnen des Fensters. Wenn ich in der Wanne stand, konnte ich sie nicht richtig öffnen – öffnete ich sie vorher, konnte ich nicht bequem einsteigen. Außerdem konnte ich den Badewannensitz nicht weit genug nach hinten schieben, damit nicht Ungewolltes nass wird beim duschen. – Mir reicht der Vorhang

2910-bad-duschwand-2

Gesagt – getan. Dass ich beim Abreißen der Befestigungsschiene von der Wand, die mit mindestens einer Tube Silikon verklebt war, fast rückwärts aus der Wanne geflogen wäre, hat der Schutzengel verhindert und es ist nichts passiert, da ich schnell genug die Haltestange des Duschschlauches fassen konnte.

Als die Stange ab war, hinterließ sie nicht nur vier saubere Bohrlöcher, ca. 6 cm tief. Die wären einfach zu überdecken gewesen. Aber die gesamte Fläche, wo das Silikon eingewirkt hatte, war verfärbt. Mit verschiedenen Lösungsmitteln entfernte ich alle Reste, aber die Verfärbungen blieben.

Also war wieder eine Foliensuche notwendig. Und ICH bin mit dem Ergebnis zufrieden, da stimmte für meinen Geschmack auch das Preis-Leistungs-Verhältnis.

https://www.amazon.de/Wandaro%C2%AE-Fliesenaufkleber-verschiedenen-Farben-Wandtattoo/dp/B01JP6ROAI/ref=sr_1_8?s=diy&ie=UTF8&qid=1476737193&sr=1-8&keywords=fliesenaufkleber%2Bbad&th=1

Da die Duschtrennwand noch okay war, setzte ich sie für 5,00 € bei Kleinanzeigen ein und freute mich, dass ich eine junge Serbin damit glücklich machen konnte.

Und das habe ich letztendlich daraus gemacht:

2910-mosaik-62Jetzt geht meine Wohnungsserie mit Riesenschritten ihrem Ende entgegen (viele werden aufatmen, aber sie ist vor allem als Dokumentation für mich gedacht), will ich noch zwei letzte Collagen hier einstellen, die die Wand- und Tapetenfarben beinhalten.

2910-tapeten-farben-beschr

2910-wozi-farbe-tapete

17 thoughts on “Gut zu Fuß durch Himmelhochs Dekogalerie – 21

    • Liebe Daggi, das ist superlieb von dir, aber ich will (und kann) um die Bilder keinen Bilderrahmen machen – und anders könnte ich das Acrylglas nicht davor setzen, denn kleben wäre mir zu heikel.
      Ich habe mich jetzt entschieden, gestern ist die riesige Rolle mit 125 x 150 cm gekommen und ich habe auf der Erde die einzelnen Bilder angezeichnet und dann ausgeschnitten. Da hatte ich schon mal die Schn… gestrichen voll, da alles durchsichtig ist (Klebefolie und Abdeckfolie), so dass sich das weder mit Brille noch ohne Brille super gut macht.
      Als ich alle Zuschnitte hatte, habe ich mich vor den Fernseher geknallt.
      Heute früh ging es weiter. 2 Bilder (20×20) und 6 (30×30) sind beklebt. Da alles nass verklebt wird, sollen sie jetzt 24 Stunden ruhen und vollkommen trocknen. – Es hätte schlimmer kommen können.
      Wenn ich diese 8 Bilder hätte in Acrylglas zuschneiden lassen und dann noch die Kosten für Rahmen dazu gekommen wären, hätte ich mehr als jetzt bezahlt.

      Gefällt mir

  1. Liebe Clara!
    Eindeutig ist zu sehen, dass Du bei all den Anstrengungen, genau wie das Wandauge, immer den absoluten Überblick behältst.
    Die Mosaikvariante im Bad finde ich sehr gelungen. Etwas verspielt dezentes ist auch immer sehr angenehm, zumal ich finde, dass kleine Mosaiksteine grundsätzlich gut ins Bad passen.
    An Deiner Farbcollage sieht man natürlich sogleich Dein Können für Abstraktion und Farbgefühl. Dieser ganze Beitrag könnte aus einem perfekten Einrichtungskatalog stammen!🙂 Wenn ich hier auf der Alm in handwerklichen Dingen nicht mehr weiter weiß, werde ich mich sicherlich an Dich wenden.
    So, jetzt setzte ich mich gemütlich in Dein Bistro und mampfe ein Croissant …. herrlich!
    Herzlich entspiegelte Grüße
    Mallybeau

    Gefällt mir

    • Mallybeau komm, Mallybeau hilf, Mallybeau tröste!!!! Ist das etwa zu viel verlangt? Du kannst auch so viel Croissants essen, wie in die vier Kuhmägen Pansen, Labmagen, Blättermagen und Netzmagen hinein passen.
      Heute früh bin ich relativ zeitig aufgewacht – aber Zeitumstellung ist ja erst morgen. Wahrscheinlich war ich ungeduldig – ich wollte mit dem Verkleben anfangen.
      Zwei ganz kleine (20×20) und 6 mittelkleine (30 x 30) sind fertig. Das ganze Wohnzimmer sieht aus wie Werkstatt. Zum Glück habe ich noch eine einzige Scheibe gefunden, die ich zum Einsprühen der Folie nutzen kann.
      Bei diesen relativ kleinen Flächen kann ich gar nicht so gut fixieren, um beim Ausrakeln nicht immer und immer wieder die Folie zu verschieben. Aber sie bleibt ja bis zum Schluss beweglich – und dann, wenn so gut wie keine Luftblasen mehr sind, wird das „Werk“ zum Austrocknen bis morgen beiseite gepackt. – Leider ist bei dem Zuschnitt auf der Erde und mit der Schere nicht alles so millimetergenau geworden. Wenn alles trocken ist, muss ich an einigen Stellen noch was abschneiden. Wenn die Folie richtig fest klebt, dürfte das mit dem Cutter ganz einfach sein … vielleicht aber auch nicht. Wenn nicht, wird das Bild auf das Gesicht gelegt, fest angepresst und dann auf einer schnittfesten Unterlage geschnitten.
      Ich schwöre und gelobe, nur unter äußerstem Zwang und lebensbedrohlichen Umständen fasse ich noch einmal Folie in meiner Wohnung an🙂 (ich definiere dann, was „lebensbedrohlich) ist)
      Vor den großen Bildern (30 x 90 und zwei von 50×100) habe ich schon gehörigen Respekt – aber jetzt habe ich ja schon ein wenig Erfahrung.
      Entspiegelt-hoffnungsfrohe Grüße schickt Clara

      Gefällt 1 Person

      • trappel, trappel …. bin schon unterwegs….
        das klingt ja nach einer Jahresaufgabe, die Du Dir da aufgehalst hast. Mir scheint, Du hast ja dennoch einen genauen Plan, wie alles ablaufen soll. Aber die Folie auf dem Gesicht lassen wir mal schön weg🙂 Die Ganzkörperfolien tragen schließlich nur die Tatortopfer und soweit soll es schließlich nicht kommen. Kuhmissarin Mauswohn wird mit Rat zur Seite stehen, mit der Tat wird’s ein wenig schwierig werden.
        Also, jetzt erstmal eine angenehme Arbeitsmusik aufgelegt, die Arbeitsschritte ordentlich dokumentiert (wie Du das ja sowieso immer machst), das gibt dann einen ganzen Batzen neuer Beiträge und frisch ans Werk! Bin immer auf Zwischenergebnisse gespannt und drücke die Daumen, wenn ich schon nicht selbst mit Hand anlegen kann!
        Auf die Plätze, fertig, los …🙂

        Gefällt mir

        • Liebe Mallybeau, alles werde ich berücksichtigen bis auf die Musik. Schon als Kind / Jugendliche konnte ich nur eine Sasche gleichzeitig machen, eben, wie das „Männer“ so machen, entweder Hausaufgaben ODER Musik hören.
          Jahresaufgaben müssen bei mir SPÄTESTENS in einer Woche abgearbeitet sein.
          Mit den bisherigen scheint alles in Ordnung zu sein – der Entspiegelungseffekt ist doch sehr angenehm zu bemerken.
          Jetzt muss ich wirklich nur die absolute Trockungszeit bis morgen abwarten, dann werden die eventuellen Überstände abrasiert und alles wieder aufgehängt.
          Jetzt werde ich endlich frühstücken (ich „musste“ ständig im Croissant-Restaurant quatschen und lachen) und dann geht es weiter – das 30 x 90 kommt als nächstes dran.
          Und tschüss!

          Gefällt 1 Person

        • Soeben habe ich das 30 x 90 foliert – es ging besser als die kleinen oder ich hatte inzwischen die nötige Erfahrung. Jedenfalls verrutschte die Folie nicht so schrecklich und es sieht alles recht gut aus. – Also auf zum Endspurt – zwei große 50 – 100. ich werde mit der Skyline anfangen und das Auge ganz zum Schluss lassen. Mal sehen, ob jetzt noch was schief geht.

          Gefällt 1 Person

          • Wahnsinn, das geht ja mal wieder viel schneller, als ich gedacht habe! Aber wenn einer Erfahrung hat, dann ja wohl Du!
            Die Almskyline ist heute nebelverhangen und nasskalt mit viel Laub … da gibt es ordentlich was zum beseitigen …
            Grüße aus dem Blätterwald🙂

            Gefällt mir

        • Liebe Mallybeau, das, was gerade passiert ist, nennt man wohl eine „selbsterfüllende Prophezeiung“. Vor dem letzten Bild hatte ich natürlich den meisten Respekt, denn wegen des Auges habe ich ja die ganze Aktion überhaupt nur gemacht.
          Und, was mache ich? Statt die Klebeseite der Folie mit der Folienspeziallösung zu besprühen, nehme ich die Flasche mit dem Glasreiniger in die Hand. Die Flaschen waren gleich, nur die eine Flüssigkeit ist blau und die andere ist weiß.
          Zum Glück habe ich es gleich bemerkt und mit Zellstoff abgetupft und abgewischt.
          Ich hoffe, dass die Folie trotzdem hält, sonst bestelle ich jemanden, der mich in den Hintern beißt, denn selbst kann ich das leider nicht.
          So Schluss, Wohnzimmer sieht schon wieder halbwegs wie ein Wohnzimmer aus.
          Und tschüss sage ich

          Gefällt 1 Person

          • Unglaublich! Aber wenn alles gut läuft, hat das Auge dank des Glasreinigers dann wirklich den perfekten Durchblick. Und zum in den Hintern beißen hast Du ja einige Löwen, aber die sind vermutlich alle gut dressiert und würden so etwas niemals machen. Hut ab, vor der Klebeleistung!🙂
            Ich wünsche Dir noch einen entspannten Samstag und bis zum nächsten Dekobeitrag …

            Gefällt mir

  2. Die Mosaikstreifen sehen wirklich toll aus. Ich träume manchmal davon meine Glasduschtüre wäre selbst reinigend, nach dem Duschen ist eine Quälerei sie sauber und streifenfrei zu bekommen.

    Clara, für dich ein schönes Wochenende
    liebe Grüße Barbara

    Gefällt mir

    • Liebe Barbara, meine Schwägerin klagt auch immer über die notwendige Trocknung der Duschkabinenscheiben. – Nachdem ich mir einen spritzarmen Duschkopf gekauft habve und ja auf der einen Seite den Vorhang habe, muss ich nur noch ganz wenige Fliesen trocken wischen. Gefällt mir sehr.
      Ich bin so, so froh, dass das Suchen von gewünschten Artikeln über das Netz so viel bequemer ist als zu Fuß mit meinen lahmen Gelenken – das finde ich für alte Leute einen Segen. Jetzt muss ich nur noch lange genug gucken können.
      Liebe Grüße zu dir schickt
      Clara

      Gefällt mir

    • Liebe Frau Momo, das mit dem Mattglas haben ja schon manche gesagt – DAS geht nicht. Die Bilder haben ja alle keinen Rahmen, so dass ich da auch kein Glas vorsetzen kann. Und wenn ich mir solche Scheiben passgenau zuschneiden lassen würde, müsste ich sie irgendwie aufkleben – und das würde man sehen.
      Ich habe mich durchgerungen und muss es jetzt nur noch formvollendet zu einem guten Ende bringen – schau’n wir mal.
      Die Mosaikstreifen sind so schön, weil sie in 3D sind und so schön leuchten.

      Gefällt mir

Meinungsforschungsinstitut Clara H. freut sich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: