Gut zu Fuß durch Himmelhochs Dekogalerie – 3

Zwei Muscheln statt Fahnen für den Feiertag

Als ich diese Muschel am Strand entdeckte, bei dem ich mir die Gesamtgröße des Motivs und meine Fliesengröße aussuchen konnte, war der Wechsel beschlossen. Es wurden einzelne Aufkleber geliefert, so dass wirklich ein problemloses, vor allem blasenfreies Aufbringen möglich war.

Bevor ich das neue Motiv auf die Fliesen kleben wollte, habe ich im Schweiße meines Angesichts die Fugen mit einem Stift geweißt – mehr wollte ich es als konnte ich es. Immer wieder bestrich ich mit der Spitze des Stiftes die Fugen – aber das Ergebnis war mangelhaft. Das ging garantiert auch über mein Handgelenk, denn es war anstrengend. –

0310-bad-fugenweisser

Als ich dann die neuen Motive Fliese für Fliese aufklebte, stellte ich fest, dass meine Fliesen nicht 15 x 20 sind, sondern nur 14,7 x 19,7. Dadurch wurden die vorher so mühsam geweißten Fugen wieder abgedeckt – auch gut.

Seht ihr, wie der Strand und die Wellen allmählich das Schilf überdecken?

0310-bad-fliesenbild-63

Geschafft – und es sieht wirklich schön aus. Es ist in der Größe 60 x 90 und wird wohl jetzt (hoffentlich) bis ans Ende meiner (Badezimmer)tage hängen bleiben.

0310-bad-fliesenbild-65Es wirkt beruhigend, nicht aufdringlich und – für meinen Geschmack – einfach schön.

Deswegen habe ich das gleiche Motiv in kleiner noch einmal bestellt, damit die restlichen Schilfbüschel auch noch überklebt werden konnten.

 

Wenn ich jetzt ab und an ein Raunen aus dem Badezimmer vernehme, können das entweder die Wellen sein oder die Seesterne und Muscheln halten wieder Meeting.

0310-bad-seesternmeeting

Jetzt redet auch noch ein Delfin dazwischen, er hat auch was zu sagen:

0310-delfin-04

Aber jetzt wollen wir wieder zu ernsthaften Dingen – ich hatte doch von ZWEI Muscheln gesprochen:

Eines weiß ich genau: Folienaufbringerin werde ich nie im Leben mehr werden. Obwohl jede Fliese einzeln beklebt wird, habe ich dennoch Blasen oder Falten geschafft. Gut, ich stand neben der Toilette etwas beengt – und kann man mit diesem „krummen lila Daumen“ eine Folie wirklich glatt streichen???

0310-krummer-daumen-96Aber irgendwie und irgendwann wurde ich fertig und voila, hier ist das Ergebnis.

0310-zweites-muschelbild-98

Was die Politiker vereinigt haben, sollen die Schandmäuler nicht trennen!
(Das meine ich zum heutigen Tag der Einheit)

Und was der Hersteller als Einheit gestaltet hat, soll Clara nicht trennen.
Doch immer kann man sich nicht an solche Vorgaben halten.

Da diese Fliesenbilder teuer genug sind und ich auch nicht zu viel verschiedenes in das Bad bringen wollte, habe ich einfach von dem neuen Bild die drei rechten Fliesenbilder an einer anderen Stelle verklebt, wo auch noch ein Schilfstrauch abzudecken war.

0310-bad-gesamt-09

So, jetzt ist Schluss mit dem Fliesen-Un-heilig-Sein:

Die Fliesen sind voll, der Beutel ist leer,
jetzt kommt keine weitere Verschandelung mehr.

 

17 thoughts on “Gut zu Fuß durch Himmelhochs Dekogalerie – 3

  1. Liebe Clara,
    auch bei uns wird dieser Feiertag ziemlich nass begangen. Dazu noch ein eklig kalter Wind, ach nee, da bleibe ich einfach zu Hause!
    Dein neues Fliesenbild gefällt mir echt gut, ich liebe ja Muscheln und Strand sowieso und finde, es sieht sehr harmonisch aus. Du hast jetzt eine richtige Wohlfühloase geschaffen.
    Liebe Grüße
    moni

    Gefällt mir

    • Barbara, ich hatte den Maler angesprochen und der hat es abgelehnt, weil er meinte, das wird nicht gut. Aber der war ja auch Maler für Wände und nicht für Fliesen. – Außerdem wären die eingebrannten Motive IMMER durchgekommen, weil sie leicht erhaben waren.
      Schluss jetzt – es gibt Bäder, die mir besser gefallen, aber meins gefällt mir jetzt auch, weil ich eben nicht so der Uni-Typ bin.
      Jetzt mache ich den Rechner zu und ziehe mich an, gefrühstückt habe ich auch noch nicht.

      Gefällt mir

  2. Wenn die Decke mit Platten tiefergelegt ist, dann dürfen dort ja nur eine bestimmte Anzahl von Mäusen tanzen!
    Im Ernst, was du dir für eine Mühe gibst, dein Nest zu verschönern, bewundere ich!
    Mir helfen in diesen Fällen Teelichter und Sektkelchelchen um die Wanne rum. Auf dem Stuhl am Klo ein paar Stadtmagazine und Spaßbücher…

    Gefällt mir

    • Hallihallo, Gott zum Gruß zum irdischen Feiertag, liebe Sonja!
      In der Decke oder hinter den Platten ist die gesamte Installation für die Deckenstrahler und für die Tontechnik – letztere nutze ich nicht, ich brauche keine Beschallung ohne Kopfhörer, und die setze ich im Bad wirklich nicht auf.
      Ich überlege ernsthaft, ob ich nach einiger Zeit die Wanne entfernen lasse, denn bei dieser Warmwasserversorung über Durchlauferhitzer macht Baden absolut keinen Spaß – ich habe es vielleicht 5 x im vergangenen Jahr gemacht. – Es sind noch genügend Ersatzfliesen im Keller vorhanden, mein Sohn und ich grübeln schon, ob wir es machen oder nicht.
      Um die Wanne herum ist außer dem eigentlichen Wannenrand keine Möglichkeit, Teelichte oder gar Sektkelche abzustellen. Dieses Bad ist ein reines Zweckbad – und ich wollte im Grunde genommen nur die Fliesenbilder abdecken oder andere an der Wand haben.
      Ich weiß nicht, welchen Stuhl am Klo du meinst – da ist nichts. Bei mir wären aber auch Spaßbücher am Klo überflüssig, weil ich schneller wieder draußen bin als ich reingegangen bin. Und BesucherInnen wollen sich hoffentlich lieber mit mir als mit dem WC unterhalten🙂

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Daumen-hoch-Clara!
    Da hast Du doch tatsächlich all Deine Folien mit dem Daumen angebracht! Naiv wie ich bin, habe ich gedacht, Du hast Dir sicherlich noch ein professionelles Folienrakel dazu gekauft und alles ratzfatz damit glattgestrichen. Und mit einem Föhn lassen sich Bläschen ja auch ganz gut eliminieren … aber was red ich lang … das weißt Du definitiv besser, so viele Folien wie Du habe ich noch nie geklebt! Hut ab!🙂
    Da bin ich gespannt, was die Muscheln alles zu erzählen haben, die nun wirklich prächtig in Deinem Bad prangen, praktisch, wenn man auf diese Weise Unterhaltung im Bad hat. Und der Delfin ist ja glücklicherweise nicht so groß und plantscht dann nicht so sehr herum, da hättest Du sonst immer aufwischen müssen!
    Zum gelungenen Bad kippe ich Dir einen Eimer besten Almsandes durchs Emailpostfach …
    Die besten Montagsgrüße
    Mallybeau

    Gefällt mir

    • Erst einmal ganz, ganz lieben Dank, liebe Mallybeau, für den Eimer Sand – das war hier alles so steril.
      Das mit dem Rakel: Natürlich habe ich so ein Ding, nicht nur eines, aber eben leider nur 2 Hände und da geht das mit dem Daumen besser. Anschließend habe ich es meist mit einer gummierten Fotorolle (ca. 15 cm breit) angestrichen.
      Auf meiner „riesigen“ Fläche der Schrankwand (schwarze Folie) habe ich viel mit dem Föhn gearbeitet, manches ließ sich beheben. Aber wenn die Blasen mittendrin sind und keinen Ausweg finden, dann schmollen die und bleiben (dick) und bräsig einfach sitzen. Kleine Rasierklingenschnitte oder Nadelpiekser machen ihnen da nach meiner Meinung besser den Garaus.
      Der Delfin hat zu seinen besten Zeiten die Nachrichten aus der Welt zu mir ins Bad gebracht. Er ist übrigens auch ein Gewinn beim Doppelkopfturnier. Aber als es immer schlimmer wurde mit dem Nichtverstehen in halligen Räumen und so, habe ich ihm einfach die Batterien geklaut und ihn fest an die Wand „genagelt“, besser geklebt.
      Hat die Alm auch Sand? Aber bitte achte darauf, dass nicht Kuhfladenreste im Sand eingeschlossen sind – für Geruch kann ich bestens selbst sorgen bei meiner momentan überhochaktiven Verdauung.
      Allerbeste Grüße zurück von mir

      Gefällt 1 Person

      • Ich sehe schon, im Folien kleben macht Dir wirklich niemand was vor!
        Der Sand ist natürlich Kuhfladenfrei, mit kleinen lila Diamantenkieseln aus Afrika vermischt.
        Hat der Delfin tatsächlich gesprochen? Da hätte ich dann vermutlich auch die Variante bevorzugt, die Du gewählt hast. An der Wand macht er sich ausgezeichnet.
        Zum Sand liefere ich noch eine Ladung Fencheltee für den Magen … gute Besserung …🙂

        Gefällt mir

        • Dankedanke, liebe Mallybeau – der ursprüngliche Gedanke war, das Bad Lila-frei zu gestalten. Doch bei so einem Angebot kann ich einfach nicht nein sagen. Du weißt sicher, dass mich nicht der Wert dieser Steine reizt, sondern … Es hätten auch einfache Glassteine sein – aber du verschenkst natürlich immer nur das Edelste.
          Musik oder Sprache kam aus dem Delfin ziemlich verzerrt und quäkig, und das brauchte ich schon gar nicht.
          Jetzt muss ich mich langsam anziehen, sonst komme ich nicht zu meinem Krankenbesuch bei einer Freundin.
          Fencheltee wird unangeguckt zurückgeschickt – mit dem gleichen Booten. Fast bei jedem Tee sage ich: „Muss nicht sein, so krank könnte ich kaum sein, dass ich den trinke *grins*
          Und tschüss mit grinsenden Backen sagt Clara

          Gefällt 1 Person

    • Dankeschön, liebe Arabella. Viel Feiertagsgedöns werde ich nicht machen – warum auch. Gegen Mittag fahre ich zu einer Freundin ins Krankenhaus (öffentlich weit über eine Stunde Fahrzeit), die dort liegt, weil der Verdacht eines zweiten Schlaganfalls bestand. Sie ist viele, viele Jahre jünger und lebt viel gesünder als ich. Den ersten hatte sie mitten auf der Autobahn am Lenkrad ihres Autos – das wäre fast in die Hose gegangen. Doch ich sage immer: Wenn man noch nicht dran ist, dann kommt man auch in den schwierigsten Situationen mit einem blauen Auge und/oder einem verbeulten Auto davon.
      Sonnige Grüße vom Rand der Hauptstadt und von Clara

      Gefällt 1 Person

    • Hallihallo, da bist du ja, liebe Barbara. – Ich gebe unumwunden zu, dass Fachleute zum Fliesenüberkleben eine andere Meinung haben als ich. Aber jetzt eine ganz ernst gemeinte Frage: Was hätte ich machen sollen, wenn mir das Motiv, das auch noch ziemlich groß war und an verschiedenen Stellen im Bad, nicht gefällt und mir weder das Geld noch die Nerven für einen Badumbau mit neuen Fliesen zur Verfügung steht??? Hätte ich die Fliesen streichen sollen? Geht ja wohl auch, halte ich aber auch nicht für die eleganteste Lösung.
      Nach der langen Trockenheit begrüßen manche den Regen frenetisch – hier ist es sonnig, bis jetzt – wie es sich für die Hauptstadt gehört.
      Lieben Gruß zu dir von Clara

      Gefällt mir

      • Wie schon gesagt…..
        Außerdem wäre es langweilig, wenn wir alle den gleichen Geschmack hätten. Ich hätte vielleicht einen unifarbenen Vorhang und Toilettendeckel genommen.
        Schick mal die Sonne rüber….
        LG

        Gefällt mir

        • Mit dem Vorhang hast du recht – aber der war vorhanden und hatte sich in der vorhergehenden Wohnung sehr bewährt. Hierher passt er aber nicht so richtig – das kann ich irgendwann ändern. – Ich hatte auch schon ein Duschrollo in Erwägung gezogen. Doch die Decke ist mit Platten tiefer gelegt und die halten nach meiner Meinung diese Belastung nicht aus.
          Aber den WC-Deckel (gerade mal ein halbes Jahr jung) liebe ich heiß und innig – der bringt so ein frisches Grün in die Bude.
          Aber mir ging es ja hauptsächlich um die Fliesenumgestaltung – und da hast du nichts gesagt. Bad neu fliesen hätte es nicht gegeben – aber was sonst?
          Ich gebe dir gern die Hälfte meiner Sonne ab.
          Mit lieben Grüßen von Clara

          Gefällt mir

Meinungsforschungsinstitut Clara H. freut sich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: