Sonnenfinsternis und Obelisk

2403 FB Sonnenfinsternis 21

12 thoughts on “Sonnenfinsternis und Obelisk

    • Liebe moni, dein Lob über die grafische Bildkomposition lege ich mal so aus, dass mein Gartenschirmobelisk das Foto in eine wichtige (links) und eine schöne Seite (rechts) teilt.
      Heute ist noch Sonne, ab morgen soll es regnen, also noch-sonnige-Grüße von mir

      Gefällt mir

    • Die Sonne war oder „schien“ wie normal, doch der Fernsehbericht aus dem ca. 20 km entfernten Potsdam zeigte mir, wie verfinstert sie doch wirklich war. Ich hatte aber keinerlei Schutzvorrichtungen besorgt – weder für die Augen noch für die Linse der Kamera – und deswegen gab es in die Sonne nur dieses blitzschnelle Foto. – Gab ich im Fotoprogramm danach bei der Bearbeitung ein wenig Gegenlicht dazu, dann kamen diese „verstrahlten“ Effekte. – Meinen Sonnenschirm als Obelisk dazu – und die Illusion ist fertig!🙂
      Drück dich – laut fb-Foto scheint ja äußerlich alles wieder in Ordnung zu sein. Gut so!

      Gefällt mir

      • Es verheilt klasse! Darum das Foto. Darüber freue ich mich selbst am meisten…nur lächeln fällt mir schwer wegen dem Provisorium und meine Zähne fühlen sich seltsam und fremd an…
        Doch alles in allem darf ich zufrieden sein mit meinem gutmütigen Körper, der mir schon mehr als einmal zeigte, was er wirklich kann, wenn es um Heilung geht.
        Ich bin ihm wirklich sehr dankbar, dass er mein Gesicht nicht völlig vernarbt zurückließ.
        Allerdings kann ich keine Fettcreme mehr sehen, geschweige denn Arnika riechen…diese Schmiererei ist lästig…doch wenn’s schee macht…
        (Else Klingenthal aus der Lindenstraße in der M-Milchwerbung…)✨

        Gefällt mir

        • Damals bei dem Rollersturz ist bei mir im Gesicht auch kein „Spürchen“ zurückgeblieben. Und als ich mit den Inlinern so hammerhart mit der nackten Haut am Oberschenkel gebremst habe, ist auch alles ganz, ganz glatt.
          Wir – du, ich, unsere Körper, wir sind schon tolle Kerlinnen!!!🙂

          Gefällt mir

          • Ja. Das finde ich auch. ‚Kerlinnen ‚ . Da will mein Siri ‚Keltinnen‘ draus machen…:)

            Ich habe meinem Körper versprochen, besser auf ihn Acht zu geben.
            Er meckerte nämlich ganz schön herum von wegen:
            Du musst mal langsam lernen, vorsichtiger zu werden mit mir. Ich bin doch keine Zwölf mehr! Was denkst Du Dir dabei, so schlonzig mit mir umzugehen? Blöde Menschin! Schließlich diene ich Dir in Deinem erbärmlichen kleinen Leben und schleppe Deine Krüppelkieferseele schon mein halbes Leben mit mir herum.
            Der drohte mir ordentlich! Mit Krücken und Bettlägerigkeit und allem was schrecklich ist, kam er an und malte gruselige Bilder in meinen Kopf. Versohlte meinem Geist den Hintern und das zwiebelte vielleicht….
            jetzt redet er (fast) wieder normal mit mir…😎

            Gefällt mir

          • Bei mir haben solche Strafpredigten manchmal sogar gewirkt – die Inliner habe ich sofort verschenkt – aber ansonsten waren sie spätestens nach 1,2,3,4,vielen Monaten wieder vergessen.

            Gefällt mir

Meinungsforschungsinstitut Clara H. freut sich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: