Für alle, die geholfen haben …

dass die Mauer an diesem Tag in sich zusammengefallen ist, gibt es von mir nicht ein Mauerblümchen, sondern eine Zaunblume, eine Dahlie. Sie allein hat es geschafft, durch diesen Zaun zu brechen und im Straßenland zu blühen.

0911 Dahlie Zaun 71Weiß habe ich gewählt, weil die Opfer der anderen denkwürdigen Ereignisse dieses Tages unschuldig waren, nicht nur die Kinder – nein unschuldig war das ganze Volk der Juden, weil niemand für seine Religion, Rasse oder seine Hautfarbe von anderen verachtet, misshandelt oder gar vernichtet werden darf.

Der Altbundeskanzler ließ ja in seinen Memoiren, die er von einem „Geist -ghost“ schreiben ließ, verlauten, dass die Straßenchöre und die Opposition nicht einen Deut zur Wiedervereinigung beigetragen hätten – diese sei einzig und allein der desaströsen wirtschaftlichen Lage der DDR geschuldet. – Ein bisschen netter hätte er sich schon ausdrücken können, aber mir war er noch nie sonderlich sympathisch.

Blühende Landschaften hat er uns versprochen – Recht hat er gehabt – ich kann sie euch von meinem Küchenfenster aus zeigen.

0911 Blühende Landschaften 59

Aber ich möchte betonen, ICH habe sie geschaffen.

Advertisements

5 Kommentare zu “Für alle, die geholfen haben …

  1. „Sukkulentensalat“ lieber nicht, bei der Idee zieht sich mein Mund säuerlich voll Bitternis, bäääh.
    Blühende Landschaften scheinen die meisten Leute gar nicht zu wollen, lieber verkaufsoffene Sonntage und billiges Zeugs…

    Gefällt mir

    • Das ist so herrlich beschrieben: „lieber verkaufsoffene Sonntage und billiges Zeug“
      Als ich am 8.11. meinen Wocheneinkauf erledigte, war ich kurz versucht, wieder nach Haus zu fahren,um einen Tag später zu gehen. Da war nämlich verkaufsoffener Sonntag und alles 10 % billiger.
      Ich sprach eine der mir alle bekannten Verkäuferinnen an und meinte, dass es doch eine Unverschämtheit sei: „Alle können feiern und Sie müssen arbeiten“
      Darauf sie: „Es ist absolut freiwillig für die Verkäuferinnen, aber die gute Sonderentlohnung zwingt viele, nach diesem Strohhalm mit beiden Händen zu greifen.“ (Natürlich hat sie sich anders ausgedrückt.)
      Also Fazit: Halte die Gehälter niedrig, dann machen die Leute alles für dich!

      Gefällt 1 Person

Meinungsforschungsinstitut Clara H. freut sich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: