Das ist ein Papa-Dom, kein Papa-Mobile

Der erklärende Text steht hier: Stillgelegt. – Du warst zwar katholisch, aber ich hoffe, dort wo du jetzt bist, sieht man das mit den irdischen Konfessionen nicht mehr so eng.

Das „Papamobil“ kommt jetzt außerhalb der Galerie – einfach so. Es ist für Sonjas Sohn, von dem sie geträumt hat, er sei oder werde Papst. Ich kann ihm nur wünschen, dass nicht alle Mama-Träume wahr werden müssen.

0805 Papamobil 86

Advertisements

7 Kommentare zu “Das ist ein Papa-Dom, kein Papa-Mobile

  1. Das Gefährt schaut rasant aus. Hat sich das jemand nachgebaut oder wie?
    Und Du hast Dir passende Gedankenketten gebaut, um meine Träume zu bebildern.
    Vielleicht gibt es auch dazu ein Bild: mir träumte, dass ich beim Abschied von einer Therapeutin gemeinsam mit ihr sehr viele Zwiebeln ausgegraben habe….
    Deine Geschichte zu „Stillgelegt“ ist melancholischtraurigschön…

    Gefällt mir

    • Sonja, ich sah es einfach nur am Straßenrand nassgeregnet stehen. Da es weiß ist und die Stadtführerin immer noch vom Papstbesuch erzählte, kam mir einfach der Papamobil-Gedanke. – Als Kind habe ich meinen Vater anders vermisst als heute. – Heuet hätte ich ihn gern gekannt als Teil meiner Wurzeln.

      Gefällt mir

  2. Pingback: Stillgelegt | Claras Allerleiweltsgedanken

Meinungsforschungsinstitut Clara H. freut sich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: