Schnee-Spielereien

Bevor mir die Decke auf den Kopf fällt ...

Bevor mir die Decke auf den Kopf fällt …

gehe ich doch lieber mal wieder in den Zoo – Jahreskartenbenutzungsendzeit naht – und hinterlasse dort meine Spuren. – Mensch Clara, du lebst ja wirklich auf kleinem Fuß, muss ich schon sagen:

1002 FB Spuren

Die Sonne ist von mir, der Dreck von anderen, ich schwöre!!!

Den Tieren hat die Kälte bestimmt weitaus weniger ausgemacht als mir. Diese Ente und auch der Pinguin – die zeigten sich kälteunbeeindruckt. Oder vielleicht lag es auc daran, dass ich weder entisch noch pinguinisch perfekt spreche, auch nicht verstehe 🙂

Ich hoffe, ihr könnt die Eis-Ente erkennen?

Ich hoffe, ihr könnt die Eis-Ente erkennen?

Da steh ich nun, ich armer Thor und bin so klug alswie zuvor

Da steh ich nun, ich armer Thor und bin so klug alswie zuvor

Das ist ein klassisches Zitat, keine durch Dialekte oder Spracheigenheiten verhunzte Grammatik ! 🙂 – Aber Schnee fand nicht nur im Zoo statt – auch unterwegs und auf dem Balkon.

Das ist die Klaraufnahme von der, die woanders so verwackelt ist

Das ist die Klaraufnahme von der, die woanders so verwackelt ist

Ich habe nicht nur EINEN Vogel, ich habe zwei! Sogar drei, aber die zeige ich nicht!

Ich habe nicht nur EINEN Vogel, ich habe zwei! Sogar drei, aber die zeige ich nicht!

Meinem unechten Buchsbaumkügelchen hat der Schnee eine Mütze gestrickt – richtig schön warm

Ganz so schlecht ist Schnee ja doch nicht - vielleicht ist er in 100 Jahren bei uns ganz verschwunden

Ganz so schlecht ist Schnee ja doch nicht – vielleicht ist er in 100 Jahren bei uns ganz verschwunden

Und jetzt das nicht jugendfreie Foto – entstanden in der Firma Mitte der 90er Jahre – und niemand hat mich erkannt, es war ein Sketch – ich durfte nicht viel sprechen, damit man nicht an der Stimme identifiziert.

Das war Claragirl im zarten Alter von 580 Monaten :-)

Das war Claragirl im zarten Alter von 580 Monaten 🙂

Advertisements

7 Kommentare zu “Schnee-Spielereien

    • Die schönste Erinnerung an diesen Sketch ist die: Zu dem Zeitpunkt war ich 4 Jahre in der Firma und jeder kannte mich, weil ich in der Öffentlichkeitsarbeit beschäftigt war und mit allen zu tun hatte. – Und der Juniorchef hat tatsächlich während der Aufführung nach der „Unbekannten“ gefragt 🙂 und keiner konnte ihn aufklären. WOW!!!!

      Gefällt mir

  1. Pingback: Nun will ich auch mal … « Claras Allerleiweltsgedanken

    • Du bist ja eine Blitzrechnerin. Ja, im Sommer hatte ich Heiko kennengelernt und das war im Dez. 1993 – er wollte doch fast protestieren, dass ich so nicht auftreten könnte – aber eben nur fast.
      Draußen ist es recht grau – gestern war schöne Sonne mit Schnee – deswegen auch gleich das getrampelte Schneegesicht.
      Lass es dir gut gehen – zumindest, was du so darunter verstehst. Drück dich!

      Gefällt mir

Meinungsforschungsinstitut Clara H. freut sich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: