Kommt ihr mit in die Eisenbahnhalle?

Da gibt es aber keine Eisenbahnen, sondern alles, was man essen kann – es ist nämlich eine Markthalle. Lasst euch nicht davon abschrecken, dass einiges teurer ist, als man eigentlich dafür ausgeben möchte – auf jeden Fall sieht es immer sehr lecker aus.

Habe ich mit dem „lecker aussehen“ zu viel versprochen – ich meine nicht das Preisschild, ihr Witzbolde! 🙂

Und wie findet Ihr hier das Brot? Wahrscheinlich ist in jedem ein Mini-Goldbarren drin.

Ein sogenanntes „2-Pfund-Brot“ für frühere 10,00 DM – das ist schon oberstes Niveau, im Preis natürlich. – Aber klar, wer auf Brot steht, das mit Salz gebacken wurde, das von tundrischen Bergziegen geleckt wurde, der muss schon ein bisschen mehr auf den Tisch blättern. Aber man kann ja auch auf die Bretonen ausweichen.

Und jetzt eine Reine-Freude, wie sie an den Blumen schnuppert.

„Einer geht noch, einer geht noch rein …“ – also noch ein Foto, und dann gehe ich ins Bett oder sonstwohin

Und das ist „Kunst“ – vielleicht nicht gerade die der höchsten Art, aber sie tut wenigstens nicht den Augen weh

Advertisements

7 Kommentare zu “Kommt ihr mit in die Eisenbahnhalle?

  1. wofuer sind diese Stofftueten auf dem weg zu der besonderen Toilette??? den Preis fuers Brot da, den wuerde ich nciht bezahlen, ich will ja kein Gold essen, nur Brot. Aber als Bilder, wunderschoen

    Gefällt mir

    • Vivi, die haben dort so einen Stand mit einer professionellen Presse – jeder Händler und wahrscheinlich auch andere Leute können dort ihre Stoffbeutel bedrucken lassen. – Ich weiß gar nicht, für wen diese Charge gerade war.

      Gefällt mir

  2. Diese Markthallen haben schon einen gewissen Charme. In meiner Berlin-Zeit bin ich auch irgendwo in einer rumspaziert, ich weiß aber echt nicht mehr wo es war!
    Liebe Grüße :_)

    Gefällt mir

    • Und jetzt auch hier bei diesem Blog im Spam versteckt – einfach unglaublich. – Du hast Recht, beim Konditor kostet das auch hier so viel oder fast zu viel – aber Einzelstücken sind immer teurer – und außerdem ist das hier nur eine kleine Torte mit ca. 18 cm Durchmesser. – Ich kenne die Hamburger Preise recht gut, ich war und bin doch relativ oft dort – doch nicht unbedingt in Lebensmittelgeschäften einkaufen, das machen dann immer meine Gastgeber vor meinem Besuch.

      Gefällt mir

  3. Pingback: Der Berliner kooft jerne in der Markthalle – IV « Claras Allerleiweltsgedanken

Meinungsforschungsinstitut Clara H. freut sich:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: