Spinnennetz

Im Projekt zeige ich euch ein handfestes, das man nicht „wegputzen“ muss, wie Ute sagte, dieses hier habe ich vor drei Wochen fotografiert, es existiert immer noch und ich lasse es wachsen. Es sieht nicht so toll aus wie das bei Marianne vor längerer Zeit, kommt aber von der Form her dem auf der Tür nahe.

Ich hoffe, es ist nicht zu fein gesponnen zum ansehen

16 Kommentare zu “Spinnennetz

  1. Meine liebe SPS, du musst nicht beantworten, du darfst flunkern, untertreiben und abstreiten, was eh alle wissen und überhaupt darfst du hier alles, außer mein Spinnennetz zerstören, aber das würdest du, gerade du ja sowieso nicht machen, da ja Esmeralda Futter braucht!

    Gefällt mir

    • Für dich hätte ich es liebend gern mit „Einwohnerin“ fotografiert. – Es ist noch da. Ich finde es faszinierend, wie es sich an den glatten Stangen der Markise fest“krallen“ kann, das Netz. –
      Geht es dir gut? Mein Bauchgefühl bei dir grummelt ein wenig!
      Drück dich, meine liebe SPS.

      Gefällt mir

      • Ich habe nur in den letzten Tagen irre viel Arbeit gehabt. Wenn Kopfqualmen beunruhigend sein kann, hat Dich Dein Gefühl nicht getäuscht. Aber ansonsten geht es mir wirklich gut. Danke dennoch, Du Liebe!

        Gefällt mir

        • Dafür verwöhnst du mich heute so, dass ich wirklich fünfmal dafür dankbar bin, dass „wir“ jetzt zu „euch“ gehören und ich dich kennengelernt habe. Und das sage ich wirklich ganz ohne Ironie, ohne Hohn und Spott und mitohne mein loses SchandmaulMundwerk. Für dich verzeihe ich Kohl und DeMaiz… (ich weiß nicht, wie der sich schreibt) so einige Macken im Einheitsvertrag.

          Gefällt mir

          • Mit Kohl und DeMaiz… (mich interessiert es nicht einmal, wie der sich schreibt) kannst Du mich jagen. Der Einheitsvertrag war für beide Seiten eine absolute Katastrophe. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es im Westen weniger Menschen gibt, die das so sehen, als im Osten. Zu leiden haben wir alle darunter.

            Lass uns einfach ’ne Runde drücken – auch Eiskonfekt ver. Meine heutigen 400 Gramm sind fast weg. Wenn das so weiter geht … uiuiui!

            Gefällt mir

  2. Pingback: Im Dreisprung von Nord nach Süd (1/28) « Claras Allerleiweltsgedanken

  3. Na, wenn ihr zwei wirklich guten Naturfotografinnen das sagt, dann freue ich mich darüber. Kleine Beute kann sie damit aber nicht machen, meine Frau Spinne, die fliegt durch die Maschen – und die große muss aber sehr leicht sein, sonst macht sie doch alles kaputt. Es ist mir nur zu kalt, um lauernd mit Apparat daneben zu stehen.
    Beim Fotografieren wäre mir bald der Apparat runtergeflogen, da ich es einhändig von der anderen Seite haben wollte und den Arm ganz weit nach außen strecken musste. Beim Versuch, den Auslöserknopf zu betätigen, wäre fast das passiert, was Frau Wortfeile gerade beklagt – ein defekter Fotoapparat.

    Gefällt mir

  4. Ich finde das auch klasse und vor zwei Tagen hatte ich versucht so ein schönes mit Tropfen zu fotografieren, das hat nicht geklappt.
    Ist nicht einfach, so ein Spinnennetzt zu fotografieren….deshalb super gemacht 😉

    Gefällt mir

Beim Schreiben eines Kommentars werden Mailadresse (die mM nach auch weggelassen werden kann) und IP-Adresse von WP erfasst. Ich werde diese Daten nicht weitergeben. Auf die Nutzung von WP habe ich keinen Einfluss. - Spam wird mit Askimet verarbeitet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: