S-Bahn-Projekt (0/28)

Die Farbe meiner „Arbeitskleidung“ öffnet mir Tür und Tor, was ich so in den Farbbeschreibungen über das gerade aktuell gewesene Lila lese.

(Wenn WordPress der Meinung ist, dass die Umgebungsfarbe zu lila passt, muss ich doch noch mal über einen Themenwechsel ernsthaft nachdenken. – Ihr werdet es nicht glauben, ich hatte das hingeschrieben und prompt hat die Farbe gewechselt – man muss sich nur beschweren, grins! )

16 Kommentare zu “S-Bahn-Projekt (0/28)

    • haha „und vor deiner sowieso“ – die zwei lumpigen Jährchen, die uns trennen. Aber uns trennen vielleicht die Farbwahl unserer Kleidung – meine Kinder hatten da auch manchmal ihre Probleme – der Vater hat grau in schwarz vorgegeben, der Sohn bei der Bank schwarzer Anzug, weißes Hemd, die Tochter kam eher dem Vater nach und Clara war – leider nicht – das schwarze Schaf, sondern das farbige oder bunte Schaf – auch unpassend! – Zum Glück kann ich jetzt gehen wie ich will!

      Gefällt mir

  1. nein. liebe Clara, bei Dir wundert mich überhaupt nix mehr – ich finde es einfach nur spergenila und ich bin 1000% sicher, dass Dir dieser Farbton passt *lach*

    bisous und no en güete Namittag, Martha

    Gefällt mir

    • Danke Martha – da ich bis auf Hut und Federboa auf dem Kopf alles zusammen getragen habe und niemand auf der Straße mit dem Finger auf mich gezeigt hat, will ich einfach mal glauben, dass es eine für mich tragbare Farbe ist.
      Danke Martha, für dich auch. Ich melde mich heute noch bei dir!

      Gefällt mir

      • liebe Clara,
        vielleicht werde ich Deine Zeilen, die mich heute noch erreichen sollen, erst am Montag zu lesen bekommen. Ich will nämlich mal ein Experiment testen, ich will mal sehen, ob ich es schaffe, diese gute Kiste mal 40 Stunden nicht zu beachten *lächel* Meinst ich schaffe das? Ja ich hoffe fest. Also wenn ich jetzt um 21.00h herunterfahre, darf ich erst am Sonntag um 13h wieder hochfahren. Ich überlege, dass ich es auch um eine Stunde verschieben könnte und noch warten bis 22h oder soll ich bis 24h warten und dann einfach am Sonntagnachmittag verlängere *grins*

        bisous meine Liebe, Martha

        Gefällt mir

  2. Pingback: Im Dreisprung von Nord nach Süd (0/28) « Claras Allerleiweltsgedanken

  3. Du siehst bestimmt superschick aus… wie wäre es mit einem Bild im Spiegel – damit man Dich auch mal „in voller Montur dazu mit dem Fotoapperat um den Hals sieht?

    Gefällt mir

    • Gesa – solche Sachen erledige ich im Normalfall über den Selbstauslöser, da im Spiegel fast immer der Blitz stört, der durch den dunklen Flur zwangsweise verwendet werden muss.
      Momentan ist alles in der Wäsche – ich werde darüber nachdenken.

      Gefällt mir

    • Es sind doch immer die gleichen, die um diese Zeit noch nicht im Bett liegen! – Doch, ich glaube, dass mir die Farbe steht, mal sehen, ob sie durch die Qualitätskontrolle von Frau Farbenreich durchkommt!

      Gefällt mir

    • Du meinst, mit diesem Hut und diesen lila Puschelhaaren sollte man alle Kontrolleurinnen ausstatten, dann würden alle gern ihre Fahrkarten vorzeigen? Als ich in Perleberg war, war ich gerade in lila gewandet – und da lief mir die Uhr über den Weg. Wundert es, dass ich sie kaufen musste?

      Gefällt mir

Beim Schreiben eines Kommentars werden Mailadresse (die mM nach auch weggelassen werden kann) und IP-Adresse von WP erfasst. Ich werde diese Daten nicht weitergeben. Auf die Nutzung von WP habe ich keinen Einfluss. - Spam wird mit Askimet verarbeitet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: